Der Rhythmus, das Möbiusband und mein Leben

Ein Rhythmus beschreibt eine regelmäßige Wiederkehr von Ereignissen. Etwa die Jahreszeiten. Auf den kalten Winter folgt der Frühling, auf diesen der Sommer und anschließend kommt der Herbst und schließt den Jahreszeitenzyklus.

Das Möbiusband ist, wie der Zyklus der Jahreszeiten geschlossen. Es besteht aus nur einer Fläche und einer Kante. Eine Orientierung ist nicht möglich.

Was hat es nun mit diesen beiden Begriffen auf sich und weshalb sind gerade diese beiden als erster Eintrag auf meinem Blog zu finden? Ähnlich wie „Kool Savas*“ in seinem Song „Rhytmus meines Lebens*“ habe ich erkannt, dass mein Leben in einem gleichwährenden Muster abläuft. Wenn auch auf eine andere Weise. 🙂

Zunächst definiere ich meine „Jahreszeiten“:

  • Wissenschaft und Technik
  • Sport
  • Kunst, Musik und Kreativität
  • Natur
  • Persönlichkeitsenticklung
  • Geld und Finanzen

Ähnlich wie beim Rhytmus der Jahreszeiten, folgen diese Bereiche mehr oder weniger ausgeprägt einem wiederkehrenden Muster, wobei das Interesse für einen Bereich zunimmt und für einen anderen dafür abnimmt. Es ist auch kein Schwarz und Weiß, denn es kann durchaus ein Grau oder Farben geben.

Abbildung 1: Meine „Jahreszeiten“

Hier kommt das Möbiusband ins Spiel, welches sich eben nicht genau orientieren lässt, bis ein Fixpunkt festgelegt wird. Da das Möbiusband nur eine Fläche hat, das Papier welches ich benutzt habe aber zwei (Vorder- und Rückseite), habe ich beide mit meinen 6 Kategorien (Jahreszeiten) bedruckt.

Das Endergebnis sah dann wie folgt aus, nachdem ich ein Ende vor dem Zusammenkleben um 180° verdreht hatte:

Abbildung 2: Fertiges Möbiusband

Nun kann gedanklich, oder mit einem selbstgebauten Modell wie oben die Fläche entlanggefahren werden. Dabei kann unendlich lange von einer in die andere Kategorie gesprungen werden. Genau darum geht es hier in dem Blog. Hier halte ich meine Erkenntnisse und Erfahrungen in den einzelnen Kategorien zu jeder Jahrezeit fest. Anders als bei dem Möbiusband oben kann es durchaus sein, dass die Kategorien nicht gleichlang/ausgeprägt sind.

Der Rhytmus meines Lebens spiegelt sich auch in meiner Buchauswahl wieder, schau dir hierzu meine Top 10 Bücher an, eventuell ist ein interessantes für sich dabei:

Hier geht es zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.